Günstiger Strom – Anbieter finden & wechseln

So wird günstiger Strom zum Kinderspiel! Auf www.guenstigerstrom.de informieren wir über die verschiedenen Anbieter und deren Preise. Erfahren Sie hier alles über Ihre Möglichkeiten, um Strom günstiger zu beziehen und sorgenfrei den Anbieter zu wechseln. Jetzt vergleichen und sparen!



Strom ist in der heutigen Zeit eine der Grundvoraussetzungen, die in nahezu jedem Bereich unseres Lebens eine tragende Rolle spielt. Ohne Strom wäre der tägliche Ablauf der meisten Menschen undenkbar und obwohl in unserer modernen Gesellschaft im Normalfall immer Strom zur Verfügung steht, machen sich viele Verbraucher in Zeiten steigender Strompreise Gedanken über die Fakten und Hintergründe zu Strom.

Stromverbrauch, wer verbraucht wie viel?

Der jährliche Stromverbrauch in einem Singlehaushalt beläuft sich durchschnittlich auf etwa 2.000 Kilowattstunden (kWh), was bedeutet, dass in einem Singlehaushalt am Tag etwa 5 Kilowattstunden Strom benötigt werden.

Paare hingegen verbrauchen jährlich etwa 3.000 Kilowattstunden und kommen damit auf einen durchschnittlichen Tagesverbrauch von circa 7 Kilowattstunden Strom.

Familien mit Kindern benötigen noch etwas mehr Strom, bei einer vierköpfigen Familie beläuft sich der jährliche Stromverbrauch im Bundesdurchschnitt auf gut 4000 Kilowattstunden, was einem täglichen Bedarf von 12 Kilowattstunden entspricht.

Wo im Haushalt wird der meiste Strom verbraucht?

EnergieeffizienzWer an die größten Stromfresser im Haushalt denkt, dem kommen oftmals zuerst Geräte wie Trockner, Waschmaschine und Kühlschrank in den Sinn. Entgegen vieler Annahmen ist jedoch das Home Office mit den dazugehörigen Geräten wie Computer, Drucker, Router, Telefon oder Faxgerät auf Platz eins im Ranking um den größten Stromverbrauch – und das in allen Haushaltsgrößen. Im Singlehaushalt fällt das Büro mit deutlich über 15 Prozent des Gesamtverbrauchs pro Jahr noch erheblich stärker ins Gewicht als bspwin einem Drei-Personen-Haushalt, in welchem 12,5 Prozent des jährlich verbrauchten Stroms auf das Büro entfallen.

Mit durchschnittlich 11,9 Prozent des jährlichen Stromverbrauchs stehen in allen Haushaltsgrößen Fernsehgeräte und Audiogeräte zu Buche, derselbe Prozentsatz entfällt auf die Warmwasseraufbereitung. Dazu sei jedoch gesagt, dass das Wasser nicht in allen Haushalten durch Strom erwärmt wird.

Mit einem Prozentsatz von durchschnittlich 10,4% folgen die haushaltseigenen Kühlgeräte auf Platz 4, Platz 5 nimmt das Licht mit durchschnittlich 9,7 Prozent des Gesamtverbrauchs ein. Auf den Trockner entfallen im Bundesdurchschnitt nur etwa 6 Prozent des Gesamtverbrauchs der Haushalte.

Was kostet Strom?

StromverbrauchDie Strompreise setzten sich aus verschiedenen Komponenten zusammen, der Hauptanteil entfällt auf die Stromlieferung, weiterhin sind noch die Nutzung des Stromnetzes, Umlagen und Steuern im Gesamtpreis für eine Kilowattstunde Strom enthalten. Der Preis für eine Kilowattstunde variiert in den verschiedenen Regionen, wobei auffällig ist, dass die Strompreise in den neuen Bundesländern deutlich höher sind als im restlichen Deutschland. Der Bundesdurchschnittspreis für eine Kilowattstunde Strom liegt bei ungefähr 26 Cent, für Ökostrom muss mit etwa 2 Cent pro Kilowattstunde mehr gerechnet werden.

Die meisten Stromlieferanten bieten ihren Kunden jedoch verbrauchsabhängige Stromtarife, die, wenn man die Preise vergleicht und den richtigen Anbieter auswählt, deutlich günstiger ausfallen können, als die Preise pro Kilowattstunde.

günstiger-stromAb wann ist Strom „günstig“?

Ab wann Strom als günstig bezeichnet werden kann, hängt teils von der persönlichen Finanzlage und teils vom regionalen Durchschnittspreis ab. Daher kann hier keine pauschal gültige Ziffer genannt werden. Wichtig ist jedoch in Zeiten heftig ansteigender Strompreise immer wieder zu vergleichen und gegebenenfalls den Stromanbieter oder den gewählten Tarif zu wechseln, um die Stromkosten möglichst niedrig zu halten. Wenn der Stromlieferant die Preise erhöht, dann ist ein Anbieterwechsel auf jeden Fall möglich und in vielen Fällen auch anzuraten. Nur dadurch, den Überblick über die Stromkosten sowie den eigenen Verbrauch zu behalten, ist eine Versorgung mit günstigem Strom zu erreichen.

Unsere Empfehlung:
Nutzen Sie jetzt Ihre Chance und prüfen Sie kostenlos & unverbindlich mit unserem Tarifrechner, ob Sie wirklich einen günstigen Stromanbieter haben oder inwieweit sich ein Wechsel für Sie lohnt!